Misenum

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten der Stadt
Name:Misenum
Gründung:?
Rechtsform:Colonia
Provinz:Italia
Heutige Stadt:Miseno (Italien)

Misenum ist sowohl der antike Name der Halbinsel am nordwestlichen Ende des Golfs vonb Neapel als auch der Name der darauf befindlichen Stadt. Am Ostrand der Insel bietet eine Bucht einen geschützten Hafen, der zunächst zur Nachbarstadt Cumae gehörte und 214 v. Chr. von Hannibal zerstört wurde. Octavian ließ den Hafen in den 30er Jahren v. Chr. durch seinen Admiral Marcus Vipsanius Agrippa ausbauen und machte ihn zum Hauptstützpunkt für den Kampf gegen Marcus Antonius und Kleopatra VII. Philopator. In der Kaiserzeit war dort die Classis Misenensis stationiert. Die zivile Siedlung wurde von Augustus dabei in den Rang einer Colonia erhoben.

Im Jahre 39 v. Chr. wurde in Misenum der Vertrag von Misenum zwischen den Mitgliedern des zweiten Triumvirats und Sextus Pompeius Magnus geschlossen. Der Vertrag hielt nur eine sehr kurze Zeit und beinhaltete, dass Pompeius mit Sardinien, Korsika, Sizilien und der Peloponnes eine Machtbasis zugesichert bekam, dafür aber die Getreideversorgung Roms nicht mehr gefährdete.

Besondere Bekanntheit erreichte Misenum als Standort der Flotte insbesondere im Jahr 79 n. Chr. beim Ausbruch des Vesuv, als sich dort Plinius der Ältere als Flottenkommandeur und sein Neffe, Plinius der Jüngere mit seiner Mutter aufhielten. Eine ausführliche Schilderung des Ausbruchs und der Maßnahmen von Plinius dem Älteren ist in den beiden berühmten Briefen des Neffen an den Historiker Tacitus erhalten.

Literatur: DNP, svw. Misenum

Quellen: Plinius, Epistulae 6, 16; 6, 20

Persönliche Werkzeuge