Delphi

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten der Stadt
Name:Delphi
Gründung:?
Rechtsform:?
Provinz:Achaia
Heutige Stadt:Delfi (Griechenland)

Delphi ist eine griechische Stadt, die nördlich des Golfs von Korinth auf ca. 700 m Höhe am Fuße des Parnass-Gebirges und oberhalb des Tals des Pleistos-Flusses liegt. Der Name Delphi leitet sich vom griechischen Wort δελφός (delphos) für "Gebärmutter" ab und weist auf eine alte Verehrung der Erdgöttin Gaia hin. Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. setzte sich die Verehrung des Apollon durch und das berühmte Orakel von Delphi entwickelte sich. Nach der geflügelten Schlange Python, die Apollon dem Mythos zufolge hier getötet haben soll, war Delphi auch unter dem Namen Pytho bekannt.

Zunächst stand Delphi unter der Vorherrschaft von Kirrha, einer Stadt an der Mündung des Pleistos. Im Ersten Heiligen Krieg (600–590 v. Chr.) unterlag Kirrha einem Bündnis von Thessalern, Sikyonern und Athenern und Delphi gelangte unter die Kontrolle der Amphiktyonen, die bis zur makedonischen Eroberung im 4. Jahrhundert v. Chr. andauerte. Auch in römischer Zeit blieb das Heiligtum bis zum Verbot der heidnischen Kulte durch Kaiser Theodosius I. im Jahr 394 n. Chr. eine vielbesuchte Pilgerstätte.

Literatur: Wikipedia

Persönliche Werkzeuge