Ara Maxima

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ara Maxima (der 'große Altar') befand sich auf dem Forum Boarium in Rom. Er war Hercules geweiht und bereits in archaischer Zeit weihten ihm die Kaufleute an diesem Ort den zehnten Teil ihres Gewinnes. Auch später wurden hier Abgaben für Handelsgewinne geleistet.

Vergil berichtet in seinem 8. Buch der Aeneis, dass Aeneas an dieser Stelle Euander beim Opfern begegnete.


Quelle: M. C. Howatson (Hrsg.): Reclams Lexikon der Antike, ergänzte Ausgabe 2006

Persönliche Werkzeuge