Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Domus Gentium Romae » Domus Iulia » Porta Iuliana | Eingang » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (48): « erste ... « vorherige 46 47 [48] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Porta Iuliana | Eingang
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Lucius Iulius Antoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #20
Halb verhungert
Essen
Kleine warme Kammer
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Kulturbanause
Luxus

Lucius Iulius Antoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Manius Iulius Crispus an der Porta Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.12.2019 19:51

| Vibilius


„Warte kurz.“ Mit diesen Worte verschwand der Ianitor in der Porta und zog diese auch hinter sich zu. Er war ja der Türhüter und da ließ man selbige nicht einfach unbewacht offen stehen. Er machte sich auf um den Entsprechenden Iulius zu informieren und ins Atrium rufen zu lassen.

Nach einem kurzen Monet öffnete sich die Porta wieder für den jungen Iulius. „Der Tribun wird dich im Atrium empfangen.“ Mit diesen Worten zog er die Porta ganz auf und wies ins Innere der Villa.




IANITOR - DOMUS IULIA
26.12.2019 19:51 Lucius Iulius Antoninus ist offline Beiträge von Lucius Iulius Antoninus suchen Nehmen Sie Lucius Iulius Antoninus in Ihre Freundesliste auf
Gaius Iulius Caesoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #13
Halb verhungert
Essen
Kleine warme Kammer
Wohnen
Ordentlich aussehend
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Gaius Iulius Caesoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Wenn der Creton dreimal klopft - Im Auftrag der Claudia Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
15.01.2020 00:51

Zitat:
Original von Claudia Agrippina
-->

Man konnte dem Hünen viel vorwerfen, zum Beispiel dass es ihm nicht immer gelang, seine Kräfte richtig zu dosieren. Doch diesmal war die Tür heilgeblieben. Natürlich genoss er es jedes Mal, wenn dann die Tür aufging und in den Gesichtern der Türöffner jedes Mal dieser überraschte Schrecken sichtbar wurde - bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.
Natürlich war es dieses Mal wieder so, wenn sich der Hänfling auf der gegenüberliegenden Seite der Porta auch die größte Mühe gab, seinen Schrecken zu verbergen.
„Salve! Iich bringen Nachricht von Domina Claudia! Für Ijulius!“, brummte er tief in seinem breiten skythischen Akzent. Sofort streckte er dem Ianitor eine Papyrusrolle entgegen, die ihm seine Domina anvertraut hatte und die sie zuvor mit schwungvollen Lettern beschriftet hatte.


   


Ad
Gaius Iulius Caesoninus
Domus Iulia
Roma

Werter Iulius,
es wäre mir eine große Freude, dich und deine familia* zu einer Cena anlässlich der Saturnalien in der Villa Claudia begrüßen zu dürfen.
Bitte lass mich durch meinen Sklaven wissen, ob ich mit dir rechnen darf.
Mögen Dir die Götter stets gewogen sein!

Claudia Agrippina



„Iich soll Nachricht persänlich iibergeben!“, fügte er noch hinzu und wartete ab.


Sim-Off: Selbstredend sind alle Iulier und iulische Sklaven damit angesprochen!Augenzwinkern


| Vibilius

Vibilius schluckte seine unruhigen Empfindungen hinunter und nickte. "N-Natürlich! Bitte folge mir!" Und so wandte er sich um, um dem Hünen den Weg in Dominus Caesoninus' Officium zu weisen.




IANITOR - DOMUS IULIA



SODALIS FACTIO PRAESINA - FACTIO PRAESINA

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Gaius Iulius Caesoninus: 15.01.2020 00:56.

15.01.2020 00:51 Gaius Iulius Caesoninus ist offline E-Mail an Gaius Iulius Caesoninus senden Beiträge von Gaius Iulius Caesoninus suchen Nehmen Sie Gaius Iulius Caesoninus in Ihre Freundesliste auf
Eireann

Wohnort: Roma / Italia

Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Kikeriki, kikeriki, die Pechmarie ist wieder hie... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
10.03.2020 00:19

Der Dienst im "Blinden Esel" war wie im Flug vergangen. Und dennoch hatte Eireann die vorgeschriebene Ausgeh-Zeit für Sklaven längst überschritten. Aber was hätte sie denn tun sollen? Tiberios alleine zurück lassen? Mitnichten. Außerdem war die iulische Sklavin bereits geübt im Umgang mit Gästen und dem servieren und wieder abräumen. Und der furische Sklave hatte ebenfalls sein bestes am Ausschank gegeben. Natürlich hatte sich die Dunkelhaarige von Tiberios bis zur Domus Iulia bringen lassen. Nachdem Tiberios regelrecht darauf gedrängt hatte. Eigentlich war sie doch schon ein großes Mädchen und hätte den Rückweg auch alleine hinter sich bringen können. Aber die Anwesenheit des blonden Sklaven hatte Eireanns Gefühle erneut in Wallung versetzt. Sie würden sich wiedersehen, dies hatte Eireann dem Blondschopf versprochen. Bevor sie Tiberios ssnft anlächelte und schließlich den Sklaveneingang benutzte, um in das Innere der Domus Iulia zu gelangen. Hoffentlich hatte sie niemand bemerkt, wie sie schließlich im Atrium verharrte. Nach Bier und Essensdüften riechend. Mit schweißfeuchten Strähnen und besudelter Tunika.


10.03.2020 00:19 Eireann ist offline E-Mail an Eireann senden Beiträge von Eireann suchen Nehmen Sie Eireann in Ihre Freundesliste auf
Gaius Iulius Caesoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #13
Halb verhungert
Essen
Kleine warme Kammer
Wohnen
Ordentlich aussehend
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Gaius Iulius Caesoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Kikeriki, kikeriki, die Pechmarie ist wieder hie... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
10.03.2020 00:50

Ganz so viel Glück hatte Eireann nicht, denn sie wurde bemerkt.

> > > > >



SODALIS FACTIO PRAESINA - FACTIO PRAESINA
10.03.2020 00:50 Gaius Iulius Caesoninus ist offline E-Mail an Gaius Iulius Caesoninus senden Beiträge von Gaius Iulius Caesoninus suchen Nehmen Sie Gaius Iulius Caesoninus in Ihre Freundesliste auf
Tiberios

Wohnort: Roma / Italia

Tiberios Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Ein kleines Dankeschön für Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
16.03.2020 14:52

Weil das Handelshaus Furii mit Datteln handelte, war in der Casa Furia immer ein Vorrat frischer, süßer Datteln von bester Qualität vorrätig ,und selbst die Sklaven bekamen ihren Anteil zugeteilt.
Tiberios beschloss, seinen Zuteilung nicht selbst zu essen, sondern sie seiner Freundin Eireann
zukommen zu lassen, die ihm zuvor in der Taverne Zum Blinden Esel so selbstlos zur Seite gestanden hatte.
Da der Brief des Archias unschädlich gemacht worden war, fühlte sich Tiberios zunächst einmal in Sicherheit, dass das Ganze kein Nachspiel mehr haben würde.

Langsam fand Tiberios die Angelegenheit mit der Taverne "Der Blinde Esel " durchaus komisch : Er schwitzend und fluchend hinter dem Ausschank. Eireann dagegen hatte sich anmutig bewegt wie immer, als könne ihr Gedrängel und dreckiges Geschirr nichts anhaben .
.
Er schrieb auf ein Wachstäfelchen:
   
Für Livia , von Tiberios , mit Zuneigung und Dank ,

denn er hatte sich gemerkt, dass die Iulier sie so nannten ,und er wollte, dass seine kleine Gabe die Empfängerin sicher erreichte.

Tiberios füllte seine große Portion Datteln in ein Stoffsäckchen, band die Wachstafel dazu und sich das Ganze um den Gürtel, und meldete sich bei Bas, dem Verwalter, bis nach dem Frühstück ab.
Vom Quirinal zum Esquilin führte ihn sein Weg durch die Subura, wenn er die Steigung vermeiden wollte - da es noch früh war, die Sonne schob sich gerade über den Horizont, waren viele Tavernen noch geschlossen, aber man konnte sich schon Frühstück kaufen und die Bäcker öffneten ihre Auslagen .
Tiberios kaufte aber nichts , er hatte es eilig.
Er kannte den Weg gut, denn kürzlich hatte er Eireann bis zur ihrer Haustür begleitet. Sie hatte den Eingang für die Diener benutzt - er jedoch wollte nur etwas abgeben .
Als er die Domus Iulia erreichte , klopfte er an und wartete auf den Ianitor.



VILICUS - GNAEUS FURIUS PHILUS

Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, zum letzten Mal von Tiberios: 27.03.2020 11:18.

16.03.2020 14:52 Tiberios ist online E-Mail an Tiberios senden Beiträge von Tiberios suchen Nehmen Sie Tiberios in Ihre Freundesliste auf
Gaius Iulius Caesoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #13
Halb verhungert
Essen
Kleine warme Kammer
Wohnen
Ordentlich aussehend
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Gaius Iulius Caesoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Ein kleines Dankeschön für Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.03.2020 12:22

| Vibilius

Es war noch nicht allzu spät an diesem Morgen, weshalb Vibilius noch etwas verschlafen aus der Wäsche blickte, als er gähnend zur Porta ging und diese öffnete. Vor ihm stand ein einfacher junger Mann. "Salve, junger Freund, ich nehme an du möchtest zur Salutatio von Senator Iulius Centho? Falls ja muss ich dir leider mitteilen, dass der Herr gerade nicht in Rom verweilt, tut mir leid."
Die Uhrzeit passte zumindest, weshalb der Ianitor eben diesen Grund erst einmal angenommen hatte.
18.03.2020 12:22 Gaius Iulius Caesoninus ist offline E-Mail an Gaius Iulius Caesoninus senden Beiträge von Gaius Iulius Caesoninus suchen Nehmen Sie Gaius Iulius Caesoninus in Ihre Freundesliste auf
Tiberios

Wohnort: Roma / Italia

Tiberios Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Ein kleines Dankeschön für Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.03.2020 12:57

Tiberios war froh, dass die Tür geöffnet wurde, denn es war noch morgendlich kühl, und er wollte auch so schnell wie möglich zur Casa Furia zurück.

Da der Ianitor höflich gesprochen hatte , machte der junge Grieche eine leichte Verbeugung:

„ Salve, Ianitor , mein Name ist Tiberios , Scriba des Gnaeus Furius Philus, aber mein Anliegen ist privater Natur und hat nichts mit der Salutatio zu tun . Es ist doch richtig, dass hier eine Sklavin namens
Livia lebt ?“


Tiberios wusste das natürlich, wollte aber nicht allzu vertraut mit der jungen Frau erscheinen , und da es eigentlich eine rhetorische Frage war, fuhr er fort :

" Ich habe hier nämlich ein Dankeschön für Livia , es sind frische Datteln. „….er öffnete das Säckchen und zeigte auch die Wachstafel vor, damit sich der Ianitor vom Wahrheitsgehalt seiner Worte überzeugen konnte:

„ Es wäre sehr freundlich , wenn du ihr das als Geschenk von mir zukommen lassen könntest. ", beendete er seinen Satz.



VILICUS - GNAEUS FURIUS PHILUS

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tiberios: 18.03.2020 13:00.

18.03.2020 12:57 Tiberios ist online E-Mail an Tiberios senden Beiträge von Tiberios suchen Nehmen Sie Tiberios in Ihre Freundesliste auf
Gaius Iulius Caesoninus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #13
Halb verhungert
Essen
Kleine warme Kammer
Wohnen
Ordentlich aussehend
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Gaius Iulius Caesoninus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Ein kleines Dankeschön für Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.03.2020 13:36

| Vibilius

Doch keine offizielle Angelegenheit. Viel mehr eine persönliche unter Sklaven. Sklaven waren Vibilius ja immer schon von Grund auf sympathisch, vielleicht weil er selber einer war. Anscheinend hatte Livia sich hier gut eingelebt, wenn sie schon Freunde gefunden hatte. "Salve Tiberios, ich bin Vibilius. Ja natürlich lebt hier eine Livia was brauchst du denn von ihr?"

Die Antwort war ein Geschenk in Form von Datteln. Eine sehr nette Geste wie er fand. Freundlich nickte Vibilius. "Ich werde es ihr zukommen lassen, Vale und einen schönen Tag noch."
18.03.2020 13:36 Gaius Iulius Caesoninus ist offline E-Mail an Gaius Iulius Caesoninus senden Beiträge von Gaius Iulius Caesoninus suchen Nehmen Sie Gaius Iulius Caesoninus in Ihre Freundesliste auf
Tiberios

Wohnort: Roma / Italia

Tiberios Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Ein kleines Dankeschön für Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.03.2020 14:05

Ich danke dir für deine Freundlichkeit, Vibilius“, sagte Tiberios und deutete auf das offene Säckchen :
„Bitte nimm dir doch auch zwei oder drei – sofern du keinen Ärger mit deinem domnus bekommst.“

Jetzt lächelte der furische Sklave und zwinkerte dem anderen zu , Vibilius schien ein umgänglicher Mann zu sein .
Vale, Dir auch einen schönen Tag!“

Dieser Wunsch kam von Herzen, denn Tiberios` Herz war leicht :
Er konnte seiner besten Freundin eine Freude machen – Eireann mochte Süßigkeiten - , er hatte die dumme Sache mit dem Wirt Helvetius Archias abgewendet, und er war in Begriff, in eine gute Stellung aufzusteigen. Es gab freie Römer, die seinen Rat schätzten, wie der Urbaner und Lupercus Sisenna Iunius Scato.
Fortuna begünstigte ihn , alles lief gerade wie am Schnürchen.

Er machte sich auf den Rückweg.



VILICUS - GNAEUS FURIUS PHILUS

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tiberios: 18.03.2020 15:07.

18.03.2020 14:05 Tiberios ist online E-Mail an Tiberios senden Beiträge von Tiberios suchen Nehmen Sie Tiberios in Ihre Freundesliste auf
Seiten (48): « erste ... « vorherige 46 47 [48] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Domus Gentium Romae » Domus Iulia » Porta Iuliana | Eingang
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH