Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Castra Praetoria » Cohortes Urbanae » Carcer - Gefängnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (43): « erste ... « vorherige 41 42 [43] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Carcer - Gefängnis
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Appius Furius Cerretanus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #12
Etwas im Bauch
Essen
Mit Dach über'm Kopf
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Appius Furius Cerretanus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
22.06.2020 16:09

Mit gemischten Gefühlen nahm Appius langsam die Stufen hinab ins Verlies. Mit jedem Schritt würde es dunkler und wenn nicht Fackeln an den Wänden angebracht wären würde man schnell in tiefster Dunkelheit wandeln.
Der Geruch des feuchten Gemmäuers gemischt mit dem rußigen Rückständen an den Wänden machte einem schon beim Betreten klar daß dieser Ort nicht sonderlich freundlich war.
Hinzu kam nach dem erreichen der unteren Ebene der üble Gestank von fauligem Stroh, vergessenen Abfällen und dreckigen Menschen die nicht nur unsauber waren sondern auch Wunden aufwiesen die erst nach gründlicher, langwieriger Behandlung heilen würden.

" Meister" so und noch anders nannte Appius humorvoll dir Wachen hier im Kerker." Lass Mal die Schlüssel Klirren. Die Sklavin Namens Eireann wird aus der Haft entlassen und unter Hausarrest gestellt. Befehl von Centurio Octavius."

Appius hatte es nicht eilig. Eireann fristete zwar schon lange genug hier unten doch die Tatsache sie nun in die Casa Furia bringen zu müssen stieß im sauer auf.
Stella würde einen Anfall bekommen. Entweder hysterisch, wütend oder schier die Nerven wegschmeissen wurde sie darauf reagieren. Auf keinen Fall mit offenen Armen würde sie sich mit der Tatsache abfinden. Müssen.
Ja sie müsste sich einfach damit abfinden dachte sich Appius im Stillen.

Der Wachsoldaten schien die Andeutungen Uneinigkeit des Options zu spüren und nickte freundlich.

Wenn es Probleme geben sollte.....so dumm kann kein Mensch sein. nicht Mal ein Sklave. Ich persönlich würde mich mucksmäuschen Still verhalten wenn ich ins Hausarrest käme. Hauptsache von hier weg.
Er ging nun den Gang entlang, das Licht der Fackeln verzerrte die Schatten zu eigenartigen Gebilde, bis er an der Zelle Türe ankam.

Heeee. Aufwachen. Steh auf. Du wirst abgeholt. Und trödel nicht rum. Das Zimmer wird für den nächsten Hast schon gebraucht."
Klirren und knirschend schon er den Schlüssel ins Loch und drehte diesen, neuerlich von Knirschen begleitet, um.

Quietschend öffnete er die Türe und trat einen Schritt in die Zelle. "Los. mach schon. Auf mit dir.


22.06.2020 16:09 Appius Furius Cerretanus ist offline E-Mail an Appius Furius Cerretanus senden Beiträge von Appius Furius Cerretanus suchen Nehmen Sie Appius Furius Cerretanus in Ihre Freundesliste auf
Eireann

Wohnort: Roma / Italia

Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
22.06.2020 16:59

Vom Tag zur Nacht und wieder retour. Das Zeitgefühl der Keltin war völlig konfus. War es Tag? Oder Nacht? Sollte sie wach sein oder eigentlich schlafen? Nun ja. Die letzten Tage hatte Eireann in einem eigenartigen Dämmerzustand verbracht. Ihre Augen waren zwar geöffnet. Aber ihr Körper ruhte auf dem muffigen Stroh, was ihr als Nachtlager diente. So hatte sie zumindest keine Schmerzen. Ohnehin atmete sie äußerst flach. Um keinen weiteren Hustenreiz zu provozieren. Denn die muffige Luft machte es nicht gerade besser. Dann und wann verlagerte Eireann ihre Position. Doch die meiste Zeit kauerte sie in einer der Ecken und starrte mit glasigem Blick vor sich hin. Auch wenn sie auf das kleinste Geräusch lauschte, so rührte sie sich nicht von der Stelle. Auch ihre leisen Zwiegespräche hatte Eireann eingestellt. Sie war ohnehin verloren und galt offensichtlich als vergessen.

Schließlich war leises rascheln aus der Zelle zu vernehmen. Offensichtlich verscheuchte die Dunkelhaarige gerade wieder eine der gefräßigen Ratten. Bevor sie sich aufrichtete und ihren Blick starr auf die Kerkertüre richtete. Hatte sie da nicht soeben ein Geräusch vor ihrer Zelle vernommen? Vielleicht hatte man sich doch an sie erinnert? Tatsächlich spürte Eireann wie sich das leise Flämmchen der Hoffnung in ihrer Brust zu Wort meldete. Auch wenn es womöglich nur falscher Alarm war. Aber diese Regung zeigte das noch Leben in der furischen Sklavin steckte.

Das Flämmchen der Hoffnung peitschte schließlich höher, als sie das knirschende Geräusch eines Schlüssels im Schloß vernahm. Unwillkürlich presste sie ihren ausgemergelren Körper gegen die steinerne Wand ihrer Zelle und starrte mit angstvollen Augen in Richtung der Zellentüre. Und tatsächlich öffnete sich diese und eine der Wachen erhob seine Stimme. Doch noch immer rührte sich die Dunkelhaarige nicht. Bis die Wache in ihre Zelle trat und Eireann schwankend auf die Füße kam. Die Sklavin sah wahrlich schrecklich aus. Ihre dreckstarrende und blutbesudelte Tunika schlotterte um ihren ausgemergelten Körper. Ihre Gesichtsfarbe war totenbleich und ihre Augen lagen tief in den Höhlen. Geschmückt von dunklen Augenringen. Davon abgesehen zeugten die Verletzungen von ihrer Auseinandersetzung mit dem Lupanarsbesitzer; nur das diese unter ihrer zerrissenen Tunika verborgen waren.



SKLAVE - APPIUS FURIUS CERRETANUS

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Eireann: 22.06.2020 17:35.

22.06.2020 16:59 Eireann ist offline E-Mail an Eireann senden Beiträge von Eireann suchen Nehmen Sie Eireann in Ihre Freundesliste auf
Appius Furius Cerretanus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #12
Etwas im Bauch
Essen
Mit Dach über'm Kopf
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Appius Furius Cerretanus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
23.06.2020 17:12

Nachdem der Wachsoldat die Zelle betreten hatte macht auch Appius einen Schritt in den kleinen Raum. Als wäre er gegen eine Wand geprallt zuckte er zurück. " Verdammte Sauerei. Das stinkt zum Himmel wir die Cloaka Maxima."

" Scheisse nochmal." fast schreiend blickte er den Wachsoldaten an. " Wird hier nicht darauf geachtet was mit den Gefangenen ist?" Er benutzte absichtlich die Mehrzahl und Gefangene.
Mit, vor Ekel, verzogenen Gesicht trat er aus der Zelle. " Komm raus Eireann. Ausser du willst länger hier bleiben."

Bei allen Göttern. Jetzt muss ich mich auch noch darum kümmern dass sie säubern und halbwegs fit aussieht. Die Intention dieses Gedanken war jene dass Eireann demnächst an diesen Hairan abgegeben werden würde. Da sollte sie zumindest halbwegs frisch aussehen.
Und....in die Casa könnte er sie so auf keinen Fall bringen.
Er musste sich etwas anderes einfallen lassen. Und zwar rasch. Zumindest war ihr Zustand sind gleicht dass sie keine Faxen machen könnte. Ein beruhigender Gedanke.


23.06.2020 17:12 Appius Furius Cerretanus ist offline E-Mail an Appius Furius Cerretanus senden Beiträge von Appius Furius Cerretanus suchen Nehmen Sie Appius Furius Cerretanus in Ihre Freundesliste auf
Eireann

Wohnort: Roma / Italia

Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
23.06.2020 20:30

Im ersten Moment konnte Eireann lediglich den Wachsoldat erblicken, der ihre Zellentür aufgesperrt hatte. Und dennoch presste sie sich unbewusst gegen die steinernen Wände, während sie aus angstvoll geweiteten Augen der Wache entgegen blickte. Waren die Urbaner endlich zu einem Urteil gekommen? Und wie lautete es? Würde man Eireann tatsächlich der Brandstiftung bezichtigen? Ohne Beweise. Denn wie sollte sie den Brand gelegt haben sollen, wenn sie von Kyriakos eingesperrt war?

Als dann die Stimme ihres Dominus an ihr Gehör drang, schnappte Eireann nach Luft und bereute es im nächsten Augenblick sogleich. Denn der röchelnde Husten setzte augenblicklich ein und die Keltin hielt erschöpft ihren Kopf gesenkt.
“Dominus.“
Wisperte die Keltin leise und krampfte ihre Finger in ihre dreckstarrende Tunika. Die Handfesseln hatten Druck- und Scheuerstellen hinterlassen. Genauso wie der Sklavenkragen um ihren Hals.

Taumelnd setzte die Dunkelhaarige ihre Schritte voran und trat schließlich aus der Zelle. Vor dem Römer blieb sie schließlich mit zitterndem Körper stehen.
“Ich bitte um Verzeihung dir diesen Ärger bereitet zu haben Dominus.“
Von ihrem drohenden Verkauf wusste sie nichts. Woher auch? Auch das die Urbaner Tiberios vorgeladen hatten. All' dies war Eireann nicht bekannt.



SKLAVE - APPIUS FURIUS CERRETANUS

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Eireann: 24.06.2020 20:02.

23.06.2020 20:30 Eireann ist offline E-Mail an Eireann senden Beiträge von Eireann suchen Nehmen Sie Eireann in Ihre Freundesliste auf
Appius Furius Cerretanus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #12
Etwas im Bauch
Essen
Mit Dach über'm Kopf
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Appius Furius Cerretanus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.06.2020 14:22

" Spar dir die Worte." Seine Stimme hatte einen resignierenden Unterton gepaart mit leichtem Kopfschütteln. " Kraft wirst du noch brauchen denn tragen werde ich dich sicher nicht."
Mit etwas harscherem Ton verlangte er Wasser um der Sklavin wenigsten etwas Flüssigkeit zuzuzbringen.
" Trink langsam. Und reinigen dir dann auch zumindest das Gesicht und die Hände."

Während er mit Eireann sprach fiel im ein dass es in der Subura einen Ort gab an dem die Sklavin untergebracht werden könnte. Und für Aufsicht war auch gesorgt.

" Es wird anstrengend für dich aber nicht unmöglich. Du kommst vorerst bei einem "Freund" unter. Dort wirst du dich erholen. Doch vorher möchte ich das Versprechen dass du keine Probleme während dieser Zeit machst. Und nicht Mal dran denken. Die Konsequenzen wären endgültig ohne Hoffnung auf Unterstützung und Vergebung."


26.06.2020 14:22 Appius Furius Cerretanus ist offline E-Mail an Appius Furius Cerretanus senden Beiträge von Appius Furius Cerretanus suchen Nehmen Sie Appius Furius Cerretanus in Ihre Freundesliste auf
Eireann

Wohnort: Roma / Italia

Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.06.2020 14:55

Die Worte ihres Dominus klangen harsch in Eireanns Ohren. Sodass die Keltin unwillkürlich zusammen zuckte und ihre Finger äußerst fest in ihrer zerrissenen Tunika verkrampfte. Einer der Wachen brachte schließlich einen Bottich Wasser und Eireann griff mit zitternden Fingern danach.

“Ja Dominus.“
Wisperte die Dunkelhaarige und hob die Schale vorsichtig an ihre Lippen. Der erste Schluck brannte regelrecht in ihrer Kehle und Eireann beleckte sich durstig ihre Lippen. Als sie den ersten Durst gestillt hatte, reinigte sie sich mit dem restlichen Wasser Hände und Gesicht.
Das brackige Wasser in der Schüssel hatte eine deutlich bräunliche Färbung angenommen.

“Ich werde dir keinen Ärger mehr bereiten Dominus.“
Versicherte die Silurerin und blickte aus großen Augen zu dem Römer empor.
“Was ist es für eine Unterkunft?“
Wollte Eireann dann doch wissen und presste im nächsten Moment ihre Lippen fest zusammen. Als ihr Körper von einem Hustenreiz geschüttelt wurde.
“Dominus.. ein Medicus... bitte.“
Flehte Eireann mit äußerst leiser Stimme und streckte dem Römer ihre schmalen Finger in bittender Weise entgegen.



SKLAVE - HAIRAN
26.06.2020 14:55 Eireann ist offline E-Mail an Eireann senden Beiträge von Eireann suchen Nehmen Sie Eireann in Ihre Freundesliste auf
Appius Furius Cerretanus

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #12
Etwas im Bauch
Essen
Mit Dach über'm Kopf
Wohnen
Annehmbar gekleidet
Leben
Teil der Gesellschaft
Luxus

Appius Furius Cerretanus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.06.2020 16:00

" Der wird benachrichtigt. Keine Sorge." antwortete Appius. Der Zustand der Sklavin war vom Gesund weit entfernt.
" Aber wir müssen zuerst die Unterkunft erreichen. Erst dann kann man dir helfen."
" Ein "Freund" hat die Möglichkeit dich dort unterzubringen bzw er stellt mich sicher diese Möglichkeit zur Verfügung.
Trink jetzt noch etwas und dann gehen wir." dabei leerte er das dreckige Wasser einfach zur Seite und füllte die Schale mit frischem Wasser auf.

" Ich möchte ehrlich zu dir sein. Nach den Ereignissen bin ich zu dem Entschluss gekommen mich von dir zu trennen. Es wird das beste sein.
Es gibt keine Aufgabe für die du vernünftig eingesetzt werden kannst und dies hier...damit meine ich die Umstände die du mir bereitest....sind nicht tragbar." Ein kurzes Seufzen war zu vernehmen.
Geduldig wartete der Furier bis die Sklavin erneut einige Schluck Wasser zu sich genommen hatte um sie dann mit der nötigen Rücksichtnahme aus dem Carcer zu führen.


26.06.2020 16:00 Appius Furius Cerretanus ist offline E-Mail an Appius Furius Cerretanus senden Beiträge von Appius Furius Cerretanus suchen Nehmen Sie Appius Furius Cerretanus in Ihre Freundesliste auf
Eireann

Wohnort: Roma / Italia

Eireann Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Der Sklavin liebster Ort? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.06.2020 16:20

“Ich danke dir Dominus. Aber ich.. ich möchte dir keine weiteren Unannehmlichkeiten bereiten.“
Wisperte Eireann mit leiser Stimme. Auch wenn ihre Stimme selbst bei diesem leisen Stimmenklang bedenklich zu kratzen begann. So dass Eireanns Finger unwillkürlich an ihre Kehle glitten. Als ihre Finger dabei den Sklavenkragen berührten, zog sie ihre Finger hastig zurück. So als hätte sie sich ihre Finger an dem Eisenring verbrannt.

“Ich werde dir gehorchen Dominus.“
Flüsterte die Dunkelhaarige und blickte mit fiebrig glänzenden Augen zu dem Römer empor. Als ihr Dominus befahl das sie noch etwas trinken sollte, nickte die Keltin langsam und wartete bis man die Wasserschale wieder füllte. Dann hob sie die Schale an ihre Lippen und seufzte genußvoll, als das kühle Nass über ihre Lippen rann und ihre Kehle befeuchtete.

Als ihr Dominus seine Stimme mit diesem ernsten Klang an ihr Gehör dringen ließ, zuckte Eireann abermals zusammen und fokussierte den Boden zu ihren Füßen.
“Es tut mir Leid Dominus. Dir und der Gens Furia diesen Ärger bereitet zu haben. Und Tiberios.“
Bei der Nennung des dunkelblonden Sklaven pochte der Dunkelhaarigen das Herz bis zum Hals und sie spürte wie ihre Handinnenflächen schweißfeucht anmuteten.

Nachdem Eireann die Schale bis zur Hälfte geleert hatte. Stellte Eireann die Schale vorsichtig zu Boden und stützte sich auf den Römer, der ihr seinen Arm um die Schultern bettete. Mit vorsichtigen Schritten verließ Eireann den Carcer der Cohortes Urbanae.



SKLAVE - HAIRAN
26.06.2020 16:20 Eireann ist offline E-Mail an Eireann senden Beiträge von Eireann suchen Nehmen Sie Eireann in Ihre Freundesliste auf
Seiten (43): « erste ... « vorherige 41 42 [43] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Castra Praetoria » Cohortes Urbanae » Carcer - Gefängnis
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH