Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Palatium Augusti » Auf der Straße vor dem Palast » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Auf der Straße vor dem Palast
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Lucius Quintilius Valerian

Wohnort: Roma / Italia

Lucius Quintilius Valerian Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
24.09.2009 17:32

Nachdem Valerian die doch etwas wortgewaltige Sklavin etwas zur Seite geführt hatte, ging er näher auf ihre vorwurfsvollen Worte ein. "Auf keinen Fall habe ich vor, ihre Ehre zu verletzen. Elissa, natürlich kann ein Soldat normalerweise nicht heiraten. Aber ich habe schon mehr als die Hälfte meiner Dienstzeit hinter mir und dazu kommt, daß ich bereits Centurio bin. Ich habe mit meinem Patron darüber gesprochen, er schätzt die Chance, daß ich eine Heiratserlaubnis erhalte, als gut ein. Mit seiner Fürsprache und spätestens wenn er seinen Patron als Fürsprecher gewinnen kann, wird es mir bestimmt erlaubt. Bevor ich die Erlaubnis aber erwirken kann, muß ich erst wissen, ob Calvena mich will. Und ob ihr Onkel der Heirat zustimmen würde."



TUTOR - QUINTILIA VALENTINA
TUTOR - QUINTILIA FLAVA
24.09.2009 17:32 Lucius Quintilius Valerian ist offline E-Mail an Lucius Quintilius Valerian senden Homepage von Lucius Quintilius Valerian Beiträge von Lucius Quintilius Valerian suchen Nehmen Sie Lucius Quintilius Valerian in Ihre Freundesliste auf
Germanicana Moireach

Wohnort: Roma / Italia

Germanicana Moireach Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
25.09.2009 15:15

Elissa sah denn Centuiro mit argwöhnischem Blick an. Wenn das angeblich so einfach war warum machten das nicht alle? Aber gut wenn er schon versucht eine Erlaubnis zu bekommen dann meinte er es vielleicht doch erst. Aber so richtig war sie noch nicht überzeugt war sie noch nicht. Vielleicht erzählte er das auch nur ihr und Calvena um leichteres Spiel mit ihr zu haben. „Du willst sie also wirklich heiraten?“ Elissa wusste nicht was sie ihn sonst Fragen sollte. Aber wehr weiß was er noch so sagen würde. Vielleicht war ja etwas dabei das sie über zeugen würde.



SKLAVE - GERMANICA CALVENA
25.09.2009 15:15 Germanicana Moireach ist offline Beiträge von Germanicana Moireach suchen Nehmen Sie Germanicana Moireach in Ihre Freundesliste auf
Lucius Quintilius Valerian

Wohnort: Roma / Italia

Themenstarter

Lucius Quintilius Valerian Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
25.09.2009 18:05

Was sollte denn diese Frage nun wieder? Hatte er sich nicht ganz klar ausgedrückt? "Ja, ich will sie wirklich heiraten. Und nicht nur das, ich will auch sehen, daß ich beruflich weiterkomme. Ich möchte, daß sie ein sorgenfreies Leben führen kann. Solange ich Centurio bin, werde ich nicht viel zuhause sein können. Also bleibt mir gar nichts anderes übrig, als die Karriereleiter weiter hinaufzuklettern. Elissa, es gibt keine Möglichkeit, Dich von der Ehrlichkeit meiner Absichten zu überzeugen. Ich kann es nur sagen. Und Worte sind nun einmal nur Worte. Du wirst mir glauben müssen. Oder eben nicht." Er war es langsam leid, sich vor dieser Sklavin rechtfertigen zu müssen. Hätte Calvena nicht so ausdrücklich darum gebeten, daß er nett zu ihr sein sollte, dann hätte er dem Ganzen längst ein Ende bereitet. Natürlich wußte er, daß diese Elissa es nur gut mit Calvena meinte und sie schützen wollte. Aber langsam ging sie wirklich zu weit.



TUTOR - QUINTILIA VALENTINA
TUTOR - QUINTILIA FLAVA
25.09.2009 18:05 Lucius Quintilius Valerian ist offline E-Mail an Lucius Quintilius Valerian senden Homepage von Lucius Quintilius Valerian Beiträge von Lucius Quintilius Valerian suchen Nehmen Sie Lucius Quintilius Valerian in Ihre Freundesliste auf
Germanicana Moireach

Wohnort: Roma / Italia

Germanicana Moireach Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
12.10.2009 17:40

Gut Elissa wollte ihr Glück nicht ausreizen sie war heute schon zu einem Soldaten frech gewesen. Und sollte Valerian Calvena heiraten würde sie ihre Herrin sehr glücklich sehen und das war das was sie wollte. „Ich hoffe sehr dass du die Erlaubnis bekommst. Du musst mich verstehen ich sehe wie sehr sie dich liebt. Aber ich weis auch wie sehr ein Gebrochenes herz schmerzt und wie lange es dauert bis es heilt. Und ich will nicht dass sie leidet. Aber ich will dir glauben schon um sie nicht in Zwiespalt zu bringen. Ich weis wie sehr es sie belaste wenn ich meine Bedenken äußere.“



SKLAVE - GERMANICA CALVENA
12.10.2009 17:40 Germanicana Moireach ist offline Beiträge von Germanicana Moireach suchen Nehmen Sie Germanicana Moireach in Ihre Freundesliste auf
Lucius Quintilius Valerian

Wohnort: Roma / Italia

Themenstarter

Lucius Quintilius Valerian Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
12.10.2009 20:18

"Hast Du dies schon erlebt, Elissa? Ein gebrochenes Herz?" Valerian schaute die Sklavin prüfend an. Er wußte nichts über sie. Nicht, wo sie herkam, ob sie immer schon Sklavin gewesen war oder was in ihrem Leben schon so alles geschehen war. Und so war die Frage keineswegs herabwürdigend oder gar so gestellt, als glaubte er nicht, wovon sie sprach. "Einen solchen Schmerz würde ich Calvena niemals zufügen wollen. Ich habe ihn schon erlebt, Elissa. Ich habe schon einmal geliebt. Und habe geglaubt, daß ich so etwas nie wieder würde fühlen dürfen. Ich bin mir ganz sicher, ein drittes Mal wird es mir nicht mehr vergönnt sein, deshalb möchte ich dieses unerhörte Glück, das mir zuteil wird, festhalten und hüten. Ich glaube, die Gefahr, daß ich zu stark festhalte und allzusehr hüte, ist weit größer, als die Gefahr, daß ich es mutwillig zerstöre." Ob die Sklavin auch so weise war, dies zu verstehen?



TUTOR - QUINTILIA VALENTINA
TUTOR - QUINTILIA FLAVA
12.10.2009 20:18 Lucius Quintilius Valerian ist offline E-Mail an Lucius Quintilius Valerian senden Homepage von Lucius Quintilius Valerian Beiträge von Lucius Quintilius Valerian suchen Nehmen Sie Lucius Quintilius Valerian in Ihre Freundesliste auf
Germanicana Moireach

Wohnort: Roma / Italia

Germanicana Moireach Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
13.10.2009 16:50

Elissa schluckte überspielt es aber so gut sie konnte. „Ich glaube dir, aber mich musst du nicht überzeugen. Und die, die du überzeugen musstest hat dir ihr Herz schon geschenkt. Wenn ich mach mal hasche Worte finde lieget es nur daran das ich nicht will das jemand ihr weh tut.“ Zu ihrer einen Person sagte sie nichts und sie Bezweifelte das ein Prätorianer Centurio sich für die Probleme einer Sklavin interessierte. Sie konnte ja solche Dinge noch nicht mal mit Calvena teilen. „Ich danke dir das du Calvena Glücklich machst sie ist seitdem viel glücklicher. Aber ich werde dich nicht länger vom Dienst abhalten.“ Sagte sie dann glaubhaft. Sie glaubte ihn das er Calvena Liebte. Aber wenn er ihr jemals weh tun würde sie ihn nachts in seinem Bett erdolchen und dann mit Stolls die Strafe dafür auf sich nehmen.



SKLAVE - GERMANICA CALVENA
13.10.2009 16:50 Germanicana Moireach ist offline Beiträge von Germanicana Moireach suchen Nehmen Sie Germanicana Moireach in Ihre Freundesliste auf
Lucius Quintilius Valerian

Wohnort: Roma / Italia

Themenstarter

Lucius Quintilius Valerian Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Auf der Straße vor dem Palast Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
14.10.2009 19:40

Zum Glück ahnte Valerian nichts davon, was ihm blühte, wenn er sich das erste Mal mit Calvena stritt. Vermutlich wurde das dann auch sein letztes Mal. So war er ganz unbekümmert im Umgang mit dieser sehr resoluten Sklavin. "Wache nur weiter über ihr Glück, davon kann sie niemals genug haben. Wir werden uns unweigerliche wiedersehen, Elissa. Und ich hoffe, Du wirst eines Tages erkennen, daß ich kein Ungeheuer bin, das Calvena Übles will. Vale." Er nickte der Sklavin zu, dann ging er davon, in Richtung Castra Praetoria.



TUTOR - QUINTILIA VALENTINA
TUTOR - QUINTILIA FLAVA
14.10.2009 19:40 Lucius Quintilius Valerian ist offline E-Mail an Lucius Quintilius Valerian senden Homepage von Lucius Quintilius Valerian Beiträge von Lucius Quintilius Valerian suchen Nehmen Sie Lucius Quintilius Valerian in Ihre Freundesliste auf
Faustus Decimus Serapio

Wohnort: Roma / Italia

WiSim: Rang #3
Satt und zufrieden
Essen
Vorzeigeimmobilie
Wohnen
Schick & adrett
Leben
Mäzen & Superpromi
Luxus

Faustus Decimus Serapio Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Tolle Tage, offene Worte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
23.12.2013 23:21

Eines schönen Saturnalienmorgens ging die Sonne über dem Palatin auf. Das glasige Licht des Morgens enthüllte die Worte, die jemand des Nachts mit schwarzer Farbe groß auf die Mauer am Straßenrand gepinselt hatte:

23.12.2013 23:21 Faustus Decimus Serapio ist offline E-Mail an Faustus Decimus Serapio senden Beiträge von Faustus Decimus Serapio suchen Nehmen Sie Faustus Decimus Serapio in Ihre Freundesliste auf
Lucius Iunius Silanus

Wohnort: Roma / Italia

Lucius Iunius Silanus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: Tolle Tage, offene Worte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
14.01.2014 09:03

Silanus hatte einen Kontrollrundgang mit jenem seiner Primicerii angesetzt, der für die bauliche Verwaltung des Palastes zuständig war. Bei ihrem Rundgang im Außenbereich des Palastes, kamen die beiden Männer, gefolgt von einigen mit Wachstafeln bewaffneten Schreibern, auch an einem Teil der Palastmauer vorbei, an dem schon von weiten ein verschmierter Schriftzug zu erkennen war. Erst beim näherkommen konnte der Iunier die Bedeutung der Worte entziffern. Verärgert sah er den Primicerius an.

"Wie lange steht das schon hier?! Warum wurde es noch nicht entfernt?! Kümmert sich denn überhaupt keiner hier um seine Arbeit?!"

Auch wenn mehr als ersichtlich war, dass dieser Schriftzug bereits sein längerer Zeit auf der Mauer prangte, ließ Silanus seinen Blick instinktiv in beide Richtungen des Straßenzuges schweifen, als ob er noch einen Täter ausfindig machen konnte, der vielleicht gerade stolz beobachtete, wie sein Werk von den Palastmitarbeitern entdeckt und inspiziert wurde. Da er bis auf die üblichen Schaulustigen nichts auffälliges Entdecken konnte, traf sein strafender Blick wieder den schuldbewussten Primicerius, dessen Gesichtsfarbe sich augenblicklich ins rötliche färbte.

"Lass diese Schmiererei sofort entfernen. Wenn ich heute Abend den Palast verlasse, möchte ich nichts mehr davon erkennen können."

Der Primicerius nickte und schickte sofort einen Schreiber mit einer entsprechenden Anweisung los. Dann setzte die kleine Schar an Hofbeamten ihren Kontrollrundgang fort. Ein wenig später kam auch schon ein kleiner Trupp an Arbeitern herbeigeeilt, die nicht lange brauchten, um den Schriftzug zu entfernen. Schlußendlich war nichts mehr davon zu erkennen.



PROXENIOS - ALEXANDRIA
14.01.2014 09:03 Lucius Iunius Silanus ist offline E-Mail an Lucius Iunius Silanus senden Beiträge von Lucius Iunius Silanus suchen Nehmen Sie Lucius Iunius Silanus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Palatium Augusti » Auf der Straße vor dem Palast
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH